Einleitung
Kommentare 12

Deutschwortschatz – der Schatz der deutschen Wörter

die schönsten deutschen Wörter - schöne deutsche Wörter

Wörter wie Gemälde, Kunstwerke, Wörter, die in sich ruhen, Wörter, die guttun, Wörter, die wehtun, Wörter, die nottun. Wörter, die viel über uns und unsere Kultur sagen, die unser Tun, unser Denken, unser Fühlen mitteilbar, also teilbar machen. Wörter, die genauer nicht sein können, Wörter, die einfach nur schön sind.

Je tiefer wir uns in die Welt der deutschen Wörter begeben, je länger wir uns mit ihnen beschäftigen, sie vor unserem inneren Auge betrachten, sie im Geiste nachhallen lassen, desto wertvoller erscheinen sie, desto mehr erkennen wir in ihnen diesen Schatz, den Schatz der deutschen Wörter, den deutschen Wortschatz, den Deutschwortschatz. Ein Schatz, den wir nicht verbergen müssen, ein Schatz, den man uns nicht rauben kann, den wir  jedoch teilen können, teilen müssen, der umso wertvoller wird, je öfter wir ihn teilen.

Viele Wörter benutzen wir tagtäglich, ohne uns bewusst zu sein, welch Reichtum sie in sich tragen. Nur wenn wir innehalten, in ihnen verweilen, erkennen wir die Einzigartigkeit und Schönheit dieser Wörter. Geben wir den Wörtern die Chance, sich zu entfalten, uns zu verzaubern…

Hier geht´s zur Übersicht über alle Wortschatzkategorien

12 Kommentare

  1. Davoud sagt

    Hallo,
    ich gratuliere Ihnen und freue mich, dass ein gutes website für Deutschwortschatz gibt.
    Ich habe sehr viel für Deutschwortschatz im Internet gesucht. Aber leider habe ich nichts gefunden. Ich meine zumbeispeil 3000 wichtigste Deutschwörter mit Beispeil. Ich will mein Deutschwortschatz erweitern.
    Können Sie bitte mir helfen?
    Ich habe Deutsch beim Goethe Institut in Iran gestudiert (Niveau B1).
    ich entschuldige mich für die gramatischefehler, dass ich geschrieben habe.

    viele Grüße
    Davoud

    • deutschwortschatz sagt

      Danke, Davoud. Natürlich bekommst du hier keinen systematischen oder thematischen Lernwortschatz, sondern einfach schöne deutsche Wörter.

  2. Fatima sagt

    Hallo,
    ich finde diese Seite toll!
    Viel Erfolg bei Ihrer zukuenftigen Arbeit.
    mit besten Gruessen

  3. Ekaterina sagt

    Super, diese Seite ist ganz toll!
    Ich würde aber was vorschlagen: Wenn es ein neues Wort eingeführt wird, sollte es auch in einem Beispiel verwendet werden. Wie z.B. mit Kopfkino: was macht man damit? Kann ich sagen „Ich habe Kopfkino“ oder „Ich sehe Kopfkino“?
    Danke vorab!

  4. Liebe Deutschwortschatz-Macher!

    Tolle Seite – auch sehr gut einsetzbar im Fremdsprachenunterricht! Man kann den Lernern die Begriffe nennen und in der Fremdsprache erklären lassen, worum es sich handelt – da es ja (meist) keine Entsprechung in den Fremdsprachen gibt, sind die Lerner gezwungen zu paraphrasieren. Das schult den Ausdruck, was sehr hilfreich ist, wenn einem einmal ein Wort nicht einfällt.

    Und die Wörter sind einfach nur schön!!!! Auch wenn man den Zeitgenossen wie „Schwarzmalern“ oder „Morgenmuffeln“ (und Schlimmeren!) nicht unbedingt im wirklichen Leben begegnen muss…

    Herzliche Grüße
    Christine

  5. Hallo!

    Ich bin Betreiberin des Blogs “Erfolgreiches Sprachenlernen” und habeEuren Blog für den “Liebsten Blog Award” nominiert. Genaueres könnt Ihr nachlesen unter

    http://erfolgreichessprachenlernen.com/2015/08/19/liebster-blog-award-nominierung/ liebster-award3

    Dort findet Ihr den kompletten Artikel. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr an der Aktion teilnehmen würdet!

    Herzliche Grüße
    Christine Konstantinidis
    Blog: http://erfolgreichessprachenlernen.com
    Facebook: https://www.facebook.com/erfolgreichessprachenlernen

  6. Astrid sagt

    Vielen Dank für diese tolle Seite! Es ist wunderbar, dass es noch Menschen gibt, die sich Gedanken machen und sich in ihrer Wortwahl aus der großen Schatzkiste der deutschen Sprache bedienen! Da sieht man mal wieder, welch großer Wortschatz uns zur Verfügung steht, und wie wenig wir davon eigentlich nur nutzen.
    Seit ich eure Seite besucht habe, merke ich, dass auch ich mehr auf meine Ausdrucksweise Acht gebe und hier und da mal ein (leider) nicht mehr ganz so alltägliches Wort einwerfe.

    Eure Bilder zu den Wortschätzen sind noch einmal besonders herrlich!

    Danke!

    • deutschwortschatz sagt

      Liebe Astrid,
      wirklich vielen Dank für deine Worte! So macht uns die Arbeit an dieser Seite noch mehr Spaß. Unser Ziel war es von Angang an, eine Seite zu schaffen, die sowohl für deutsche Muttersprachler als auch für Deutschlerner interessant ist. Dein Kommentar zeigt uns, dass uns dies ja einigermaßen zu gelingen scheint.
      Viele Grüße,
      Andi und Delia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*