Wie gemalt
Schreibe einen Kommentar

Dachschaden

Dachschaden - die schönsten deutschen Wörter

Dachschaden, der

– einen Dachschaden haben = verrückt sein; bekloppt sein –

Ist jemand behämmert und bekloppt, so hat er einen Hau. Er ist dann nicht recht bei Verstand und ganz und gar nicht bei Trost. Er hat einen Dachschaden, auf den zahlreiche und eindeutige Anzeichen hinweisen.

Es beginnt häufig mit einem harmlosen Ticken, das langsam, aber sicher aus dem Takt gerät. Die warnenden Worte „Du tickst wohl nicht ganz richtig!“ sollte man ernst nehmen und etwas unternehmen, bevor es zu spät ist und sich das ungleichmäßige Ticken zu einem gewaltigen Knall ausweitet. Denn wenn man erst einmal einen Knall hat, hört man auch das Piepen des Vogels nicht mehr, auf das einen die Mitmenschen mehr oder weniger freundlich mit einem „Bei dir piept‘s wohl!“ aufmerksam machen.
Auch lockere Schrauben, ein Sprung in der Schüssel, eine heiße Pfanne, ein Sockenschuss, ein Rad, das ab ist, oder das Fehlen von Tassen im Schrank bzw. von Latten am Zaun sind eindeutige Hinweise darauf, dass im Oberstübchen etwas aus der Ordnung und außer Kontrolle geraten ist, ein Zeichen, dass man bescheuert ist, beknackt, plemplem und meschugge.

Hat man wirklich derartig einen an der Waffel, so ist das zwar zum Verrücktwerden, doch verrückt machen lassen sollte man sich trotz allem nicht. Man ist bestimmt noch zu retten.

 

Wie_gemalt_deutschwortschatz.de_01web115     Dachschaden - Wortschatz mit Bildern lernen - Deutsch lernen      15_deutsche_Wörter_Button_deutschwortschatz.de     Deutsch_Wortschatz_Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*