Alle Artikel in: Gefühle und Stimmungen

Wehmut - Trauer - unwiederbringlich

Wehmut

Wehmut, die – Trauer und stiller Schmerz bei der Erinnerung an etwas Vergangenes, das unwiederbringlich verschwunden ist – Was war, das ist nicht mehr, es war einmal, ist lange her. Es tut weh, was war, so schön es war, als es war, denn das, was war, das war einmal und kommt nie mehr. Warum kann man bloß die glücklichen Momente des Lebens so oft nicht mehr als Glück empfinden, wenn das Glück unwiederbringlich vergangen ist? Für alle, die Deutsch lernen: Die schönsten deutschen Wörter mit Bildern und Beispielen    

Herzschmerz - die schönsten deutschen Wörter

Herzschmerz

Herzschmerz, der – Schmerz in der Herzgegend; Liebeskummer – Das Herz kann so lange schmerzen, bis es bricht. Und gegen gebrochene Herzen hilft nur ein Mittel: die Liebe. Aber auch bei der Liebe ist Vorsicht geboten, denn eine der häufigsten Nebenwirkungen ist wiederum… der Herzschmerz. Glücklich kann sich schätzen, wer es schafft, aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Für alle, die Deutsch lernen: Die schönsten deutschen Wörter mit Bildern und Beispielen

Freiheitsdrang - Freiheit - Drang nach Freiheit

Freiheitsdrang

Freiheitsdrang, der – die Sehnsucht nach Freiheit; das Bedürfnis, sich nicht einengen zu lassen – Trotz aller Enge sich entfalten Trotz aller Kälte die Wärme suchen Trotz aller Dunkelheit nach dem Licht streben Trotz aller Verpflichtungen sagen, was man denkt Trotz aller Grenzen gehen, wohin man will Trotz aller Erwartungen sein, wie man ist Trotz aller Zwänge frei sein Für alle, die Deutsch lernen: Die schönsten deutschen Wörter mit Bildern und Beispielen